Qualität der Ausbildung

medizinische Grundlage

Kursinhalte sind aufbauend strukturiert –

konzipiert auf der Basis einer medizinsichen Grundlage.

(..weniger aus leider gängiger der Sicht: “Hauptsache, es wird sich bewegt!” )

 

Schwerpunkte:

  • Sicherheit & Sorgfaltspflicht bei der Ausübung der Bewegungen
  • Arbeiten mit der Neutral-Position des Beckens:
    Becken-Bauch-Bereich = Zentrum des Körper
  • Praxis:    eingehendes & herausforderndes Training
                   am eigenen Körper + Probanden
  • Theorie:  Anatomie, Methodik & Didaktik

Zielgruppe

  • geeignet für alle Altersgruppen
  • unabhängig vom Trainingszustand
  • keine Pilates-Kenntnisse nötig
  • intensive & individuelle Ausbildungsstunden
    durch kleine Gruppengröße mit gemischter Altersstruktur

 

Die Übungen steigern sich aufbauend, in kleinen Sequenzen,

vom Beginner- zum Fortgeschrittenen-Programm mit kompakten Übungsabläufen, die auf unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingestellt werden können.

Kursleitung

Kurt Rotter-Davidsen

BodyBalancePilates® Senior-Instruktor

 

  • Physiotherapeut, Pilatestrainer, Heilpraktiker
  • Fort- & Weiterbildungen in London, Deutschland, Schweiz
  • internationale Berufserfahrung seit über 25 Jahren
  • Fachwissen über Anatomie, Krankheitsbilder, Symptomatiken, Haltungsdefizite etc.
  • "sehr gutes" Feedback

Lehrmaterial

  • ausführlich bebilderte Kurs-Skripte, für Theorie- und Praxis:
    für das verständliche Nachvollziehen & Einüben des Erlernten außerhalb des Kurses
  • "Home-Trainer", bebildertes Buch für Kunden & Trainer:
    für das motivierte Üben Zuhause -
    mit Platz für Notizen
    (Fragen, Bemerkungen, Erinnerungen) des Patienten & Trainers

Prüfung & Zertifikat

Gruppendynamisches, gezieltes Erarbeiten der Lehrinhalte

in Theorie & Praxis in harmonischer Gruppenarbeit

ohne Prüfungsstress.

 

Die Prüfung kann nach den drei Modulen abgelegt werden.

 

Der Schreck den viele Kurse haben ist die Prüfung –

das wissen wir und versuchen daher, diesen Tag so angenehm und  lehrreich wie möglich zu gestalten. Hier braucht keiner Angst zu haben.


Auf Ihren Zertifikaten steht u.a. der Vermerk

  • "die Ausbildung erfüllt die Voraussetzung, gemäß KddR-Richtlinien"
  • zur "Lizenzverlängerung der orthopädischen Rückenschule"

Starthilfe

Auch nach der Ausbildung steht Ihnen

BodyBalance-Pilates® mit Rat & Tat zur Seite:

  • Kursmanual für die Krankenkassen
  • Hilfe zur Erstellung Ihre Kursbroschüre
  • Logo für die Bewerbung Ihrer Kurse
  • Werbemittel
  • Pilateskissen - bald wieder verfügbar
  • unsere Datenbank veröffentlicht 
    gratis alle zertifizierten Kursteilnehmer, 
    geordnet nach PLZ unter: 
    bodybalancepilates.de/zertifizierte-instruktoren 

Kursgebühr

€ 695,00

gesamt für Modul 1, 2 & 3

inkl.

  • Theorieskripte
  • Übungsskripte
  • Prüfung
  • Zertifikat

     

  • bequem in 3 Raten mit Anzahlung (€ 100,00),
    anschließend 1/3 der restlichen Kursgebühr jeweils 1 Woche vor Kursbeginn
  • Buchung der Module (1-3) des Grundlagenmattenprogramm nur zusammenhängend
  • Möglichkeit (i.d.R.) bei Verhinderung, Nachholung des entsprechenden Moduls an anderem Kursort
  • Bearbeitung nach Posteingang
  • begrenzte Kursplätze


Bitte beachten:
Zahlungsmodalitäten, Preise etc. können bei

den verschiedenen Fortbildungszentren variiren.
Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Fördermöglichkeiten

Wir akzeptieren

  • Bildungsscheck (NRW)
  • Bildungsprämiengutschein (bundesweit).

 

Die Zuwendung beträgt jährlich 50% der Kurskosten.

 

Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter: bildungspraemie.info

Kursziel

  • das Erlernen des BodyBalancePilates® Grundlagen-Mattenprogramms
  • die Befähigung diese Information im Einzel- und Gruppenunterricht weiterzugeben (beinhaltet keine Lehrtätigkeit)

 

Die Teilnahme am gesamten Kurs (drei Module & Prüfung) ist Voraussetzung, um das BodyBalancePilates®- Zertifikat zu erhalten.

Es wird erwartet, dass zwischen den Kursen eingehend geübt wird: Selbststudium und Lektionsaufgaben sind wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

 

Die effektive Umsetzung der Pilates-Methode bedarf fachkundige und gut ausgebildete Pilates-Trainer.
BodyBalancePilates® hat sich zur Aufgabe gesetzt, dass die ursprünglichen Pilates-Übungen für "Jedermann" erreichbar sein und speziell für Patienten im physiotherapeutischen Bereich Erfolge erzielen sollen. 

 

 

       Unser Konzept aus

  • kleinen Gruppen
  • Vermittlung des nötigen Fachwissens in Theorie
  • ausführliches Ausarbeiten der Übungen in Praxis
  • Aufrecherhaltung des Standards durch intensive Fortbildungsmodule

        hat sich bis heute erprobt und bewährt.

 

 

 

Anwendungsgebiete

  • Rückenprobleme
  • Haltungsschwächen
  • muskuläre Verspannungen
  • Osteoporose
  • vorbeugend vor Sportverletzungen
  • zur Rehabilitation
  • vor und nach der Schwangerschaft
  • bei Blasenschwäche
  • Zur Verbesserung der körperlichen Wahrnehmung
  • Bei Konzentrationsschwäche
  • zur Unterstützung bei stressbedingten Krankheiten

 

 

 

Orte                                                                                               Berufe

mit hoher Nachfragequote                                                               inbesondere aus dem medizinischen Bereich 

                                                                                                         mit bereits abgeschl. mehrjähr. Ausbildung und Erfahrung (bzgl. Krankheitsbilder & Symptomatik)

- Physiotherapie                                                                               - Physiotherapeuten

- Rückenschulkurse                                                                         - Masseure

- Wellnessbereichen                                                                        - Sport- & Gymnastiklehrer

- Fitnesscentern                                                                               - Krankenschwestern

                                                                                                         - Ärzte

                                                                                                         - Ergotherapeuten

                                                                                                         - Hebammen

 

                                                                                                         - auch Interessierte, die Spaß haben sich unter fachlicher Anleitung richtig zu bewegen